AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereiche
Für Software gelten vorrangig die Softwarebedingungen herausgegeben vom Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie Österreichs, für Montagen die Montagebedingungen der Starkstrom- und Schwachstromindustrie Österreichs. Abweichungen der genannten und folgenden Bedingungen sind nur bei schriftlicher Anerkennung von sys4you Automatisierung – Logistik GmbH wirksam.

Angebot
Angebote gelten als freibleibend.
Sämtliche Angebots- und Projektunterlagen dürfen ohne Zustimmung weder vervielfältigt noch Dritten zugänglich gemacht werden. Sie können jederzeit zurückgefordert werden und sind unverzüglich zurückzustellen, wenn die Bestellung anderweitig erteilt wird.

Vertragsschluss
Der Vertrag gilt als geschlossen, wenn nach Erhalt der Bestellung eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Lieferung abgesendet wurde.

Abnahme
Mit der Abnahme des Liefer- und Leistungsumfanges ist der Auftrag erfüllt. Die Abnahme erfolgt lt. dem vereinbarten Termin. Die Abnahmebereitschaft wird dem Auftraggeber gemeldet. Innerhalb einer Frist von 2 Wochen nach der Abnahmebereitschaft muss die Abnahme durchgeführt werden. Sollte dieser Zeitraum aus Gründen, die nicht von sys4you Automatisierung – Logistik GmbH zu vertreten sind, überschritten werden, gilt die Anlage als mängelfrei abgenommen. Ebenso durch eine Nutzung der Anlage. Die Abnahme kann nur bei Vorliegen eines wesentlichen Mangels verweigert werden.

Gefahrenübergang
Mit der Nutzung der Anlage tritt der Gefahrenübergang ein, auch wenn bei Abnahmeverzug die Nutzung der Lieferung teilweise erfolgt.

Gewährleistung
Die sys4you Automatisierung – Logistik GmbH ist bei Einhaltung der vereinbarten Zahlungsbedingungen verpflichtet, nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen jeden die Funktionsfähigkeit beeinträchtigenden Mangel, der im Zeitpunkt der Übergabe besteht, zu beheben, der auf einem Fehler der Konstruktion, des Materials oder der Ausführung beruht. Aus Angaben in Katalogen, Prospekten, Werbeschriften und schriftlichen oder mündlichen Äußerungen, die nicht in den Vertrag aufgenommen worden sind, können keine Ansprüche abgeleitet werden.
Die Gewährleistungsdauer beträgt 12 Monate, soweit nicht für einzelne Liefergegenstände besondere Gewährleistungsfristen vereinbart sind. Die Gewährleistung beginnt mit der Nutzung der Anlage, spätestens jedoch mit dem Tag der Abnahme, bzw. 2 Wochen nach Meldung der Abnahmebereitschaft. Werden im Gewährleistungszeitraum Mängel behoben, beginnt diese nur für die bearbeiteten Teilkomponenten wieder zu laufen, endet jedoch jedenfalls 6 Monate nach Ablauf der ursprünglichen Gewährleistungsfrist. Verschleißteile sind von der Gewährleistung ausgenommen. Arbeiten im Gewährleistungszeitraum werden in der Normalarbeitszeit durchgeführt.
Eine Gewährleistungsverpflichtung besteht nur dann wenn der Auftraggeber einen sachgemäßen Betrieb nachweist.

Haftung
Die sys4you Automatisierung – Logistik GmbH haftet im Rahmen der Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung in unmittelbaren Zusammenhang unserem Liefer- und Leistungsumfang mit einer Versicherungssumme von EUR 1,4 Mio. für Personen- und Sach- und abgeleiteten Vermögensschäden. Mängelfolgeschäden, Schäden aus Betriebsbehinderung und Produktionsunterbrechung, insbesondere aus verspäteter Fertigstellung, sowie entgangener Gewinn, sind ausdrücklich ausgeschlossen. Der Auftraggeber ist verpflichtet, für die Sicherheit am Montagort zu sorgen. Er haftet uns für Personen- und Sachschäden, die sich aus der Verletzung dieser Verpflichtung ergeben. Für die Verletzung der Vertraulichkeit haftet die Fa. sys4you Automatisierung – Logistik GmbH nur, wenn die Mitarbeiter der Fa. sys4you Automatisierung – Logistik GmbH oder die Mitarbeiter von Sublieferanten vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.

Eigentumsvorbehalt
Die von Firma sys4you Automatisierung – Logistik GmbH gelieferten Teile bleiben, bis zur völligen Tilgung aller gegenüber bestehenden finanziellen Verpflichtungen des Auftraggebers, im Eigentum der Firma sys4you Automatisierung – Logistik GmbH, auch wenn die Teile fest mit anderem Eigentum fest verbunden bzw. eingebaut ist. Solange ein Eigentumsvorbehalt besteht, ist eine Veräußerung, Verpfändung, Vermietung oder anderwärtige Überlassung ohne einer schriftlichen Zustimmung unzulässig.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen